Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23. 06. 2024 - Uhr

 

06. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Fahrt zur Leipziger Woll und Stoffmesse am 06.04.2024

Unser Bus
Vor der Messehalle
Buntes Treiben in der Messsehalle

Unsere Fahrt nach Leipzig zur alljährlichen Woll- und Stoffmesse am 06.04.2024

 

Alle warteten darauf. Im Dezember 2023 beschlossen wir im April 2024 zur alljährlichen Woll- und Stoffmesse nach Leipzig zu fahren. Wir, das sind die Mitglieder der Tremsdorfer Spinngruppe. 
Gesagt, getan, begannen wir im Januar mit der Planung und dem Bestellen eines Reisbusses samt Fahrer bei Erdmanns Reisedienst in Rathenow.

Dann schwangen wir die Werbetrommel bei allen Landfrauen aus der Region Potsdam Mittelmark. Jeder konnte noch Freunde und Bekannte einladen, wir hatten 57 Plätze im Bus. Jeder Fahrgast zahlte einen Obolus.

Zusammen kam dann die stattliche Anzahl von 39 Mitfahrern, so dass wir den Bus vollständig vom o.g. Obolus bezahlen konnten.

 

Am 06.04.2024 war es dann soweit. Das Wetter der Vortage war eher mäßig, aber am 6. April schien die Sonne und es gab obendrein einen blauen Himmel. Das allein war doch schon ein gutes Zeichen.

Um 06:30 Uhr wurde die erste Haltestelle angefahren, der ZOB in Brandenburg an der Havel und um 07:30 Uhr der Bahnhof Michendorf. Dann waren alle an Bord, die Stimmung war gut und emsige , heitere Gespräche füllten unseren Bus.

Es gab nach ca. 1 Stunde eine Rast, wo der Kaffee schon bereitstand und man sich die Beine etwas vertreten konnten. Unser Busfahrer war ja schon seit 03:30 Uhr auf den Beinen. Dann ging es weiter zur Messe in Leipzig. Kurz nach 10:00 Uhr waren wir vor Ort.

Es gab noch schnell ein Foto und schon waren alle im Eingang verschwunden. Uns erwartete ein Fest der Farben und Eindrücke zu allen möglichen Dingen, die man aus Wolle oder Stoffen herstellen kann. Es gab Knöpfe, Handspindeln, gewickelte Bobbel in allen Farbvarianten und Farbverläufen, Stoffe für alle Gelegenheiten, sei es für Mäntel, Röcke oder Kindersachen.

Weiter ging es mit  zauberhaften Filzobjekten wir kleine Feenhäuser oder Tiere, die als Eierwärmer dienen konnten und natürlich Wolle, Wolle, und noch mal Wolle von Schafen, Angorakaninchen, Yaks, Ziegen und, und, und….. einfach ein Wollparadies.

Man konnte sich die Augen wundschauen….und das auf zwei Etagen. Es war ein buntes Gewimmel von Ständen und Menschen und es wurde eifrig gefragt, betrachtet, befühlt und eingekauft. Man konnte auch an Workshops zum Spinnen und stricken teilnehmen und überall sassen Menschen, die eifrig vor sich hin strickten.

 

Die Sonne meinte es sehr gut mit uns und die Glashalle der Messe war Lichtdurchflutet. Es wurde immer wärmer. Man konnte aber nach draußen auf die wunderschöne Aussenanlage der Messe ausweichen und sich etwas von der Farbenpracht am kleinen See auf bequemen Sitzgelegenheiten ausruhen. Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt.

 

Wir wollten uns um 16:30 Uhr wieder am Bus treffen. Nach 15:00 Uhr trafen viele von uns nach erfolgreichen Einkäufen an einem großen Tisch vor dem Eingang aufeinander. Natürlich gab das ein großes Hallo und jede und jeder zeigte seine Einkäufe vor, die natürlich sachkundig begutachtet wurden.
 

Um 16:00 Uhr begaben sich dann alle wieder in Richtung Bushalteplatz, die Sonne schien nach wie vor, und wir stiegen alle mehr oder weniger fußlahm wieder ein und ab ging es auf die Heimreise. Es gab einen kleinen Halt und dann wurden die ersten Mitfahrer in Michendorf verabschiedet und am ZOB Brandenburg die letzten Mitfahrer. 
Es war rundherum eine gelungene Fahrt mit vielen schönen Eindrücken, die uns noch lange begleiten werden.